Skip to main content

Mainboard Test 1150

Mainboard test 1150Das Mainboard stellt das Herzstück eines PCs dar. Sämtliche Hardware ist mit der Komponente verbunden. Dementsprechend ist es beispielsweise dem Arbeitsspeicher und der Grafikeinheit möglich, miteinander zu kommunizieren. Auf dem Mainboard ist zudem der Prozessor zu finden, der auf dem Prozessorsockel befestigt wird.

Zu beachten ist, dass es unterschiedliche Sockel gibt, durch die sich die einzelnen Mainboards unterscheiden. Das bedeutet, nicht jeder Prozessor passt auf jedes Mainboard. Möchtest du einen Intel-Prozessor der vierten Generation verbauen, dann musst du eine 1150-Platine nutzen, die über den passenden Sockel verfügt. In unserem Mainboard Test 1150 klären wir dich über alles Wissenswerte rund um das Mainboard mit 1150-Sockel auf.


123
MSI 7918-001R Mainboard GAMING 3 Socket GIGABYTE AORUS GA-Z270X-Gaming 7 Asus H81M-PLUS Mainboard Sockel LGA 1150
Modell MSI 7918-001R Mainboard GAMING 3 SocketGIGABYTE AORUS GA-Z270X-Gaming 7Asus H81M-PLUS Mainboard Sockel LGA 1150
Preis

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

248,10 € 263,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
FormfaktorATXATXmicro ATX
Produktabmessung35 x 30 x 6 cm24,4 x 4 x 30,5 cm30 x 30 x 6 cm
SpeichertechnikDDR3-SDRAMDDR4-SDRAMDDR3-SDRAM
Max. unterstützte Größe32 GB64 GB16 GB
Artikelgewicht998 g299 g862 g
ProzessorsockelSocket H3 (LGA 1150)LGA 1150Socket H3 (LGA 1150)
Preis

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

248,10 € 263,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht VerfügbarJetzt kaufen bei *Nicht Verfügbar


Ein passendes Mainboard für Intel-Prozessoren

Im Juni 2013 präsentierte Intel mit dem Sockel 1150 den Nachfolger für den 1155er-Sockel. Dieser harmonierte mit der dritten Prozessorgeneration. Im Mainboard Test zeigte sich, dass der neue Sockel für die vierte Generation der Intel-Prozessoren geschaffen wurde auf der Haswell-Architektur basiert, dem Nachfolger der Ivy-Bridge-Architektur. Der Mainboard Test 1150 konnten wir feststellen, dass sich die Sockel für kleine Bürorechner eignen, aber auch für Gaming-Computer nutzbar sind. In letzteren Fall solltet ihr allerdings zu einem leistungsfähigeren Intel Core i7 Prozessor greifen.

Im Mainboard Test 1150 vom 1150-Sockel kamen ebenfalls die leistungsschwächeren Prozessoren von Intel zum Einsatz. Diese sind vor allem für die schmaleren Geldbeutel geeignet, da sie günstiger sind. Der Sockel kann 1150-Prozessoren wie den Intel Core i3 oder i5 aufnehmen. Auch in diesem Fall wird die Kommunikation zwischen Prozessor und Mainboard durch 1150-Kontaktstellen ermöglicht, die der Systemarchitektur auch zu ihrem Namen verholfen haben. Die unterschiedlichen Ausführungen der Architektur lassen sich anhand der verbauten Chipsätze unterscheiden.

Grundsätzlich gilt jedoch, und das unterstreicht auch unser Mainboard Test 1150: Das 1150-Mainboard mit Z87-, H87- und Q87-Chipsätzen ist leistungsfähiger als die Ausführungen mit Q85- und B85-Chips.


Die Bauweise der Mainboards 1150

Mainboard test 1150Innerhalb vom Mainboard Test 1150 muss zwischen den einzelnen Bauweisen der 1150-Mainboards unterschieden werden. Denn von den Herstellern werden diese in den unterschiedlichsten Ausstattungen und verschiedensten Bauweisen angeboten. Im Mainboard Test reichte bereits ein kleines Board der Formfaktoren Mini-ITX und µATX für Office-Rechner und Heimserver. Allerdings sind derartige Mainboards nur geeignet für den Einbau in kompaktere Gehäuse. Zudem besitzen sie nicht die Masse an Anschlussmöglichkeiten, von denen du bei den größeren Bauweisen profitierst.

Die ATX-Boards weisen weitaus mehr Anschlüsse auf. Doch nicht nur das, sondern auch weitaus mehr Platz. Damit kannst du größere Grafikkarten und andere PC-Komponenten problemlos integrieren. Allerdings benötigen diese Ausführungen etwas mehr Strom im Vergleich zu den kleineren Ausfuehrungen. Im Mainboard Test 1150 haben wir auch die noch größeren E-ATX oder XL-ATX Mainboards mit 1150 Sockel unter die Lupe genommen. Diese sind vor allem bei den Gamern beliebt und werden in den Gaming-Towern verbaut. Hier steht dir weitaus mehr Platz für die Komponenten, wie den Arbeitsspeicher zur Verfügung. Im Mainboard Test 1150 punktete vor allem Boards wie das Asrock Z87 OC, aufgrund der Vielzahl von Anschlüssen.


Die Vor- und Nachteile der 1150-MainboardsMainboard test 1150

Die Vorteile

  • eignet sich für kleine Office-Rechner und Heimrechner
  • für High end Gamer Computer
  • in verschiedenen Ausstattungen und Größen erhältlich

Die Nachteile

  • größere 1150-Sockel benötigen mehr Strom
  • neue 1150-Sockel werden nicht mehr produziert

Die wichtigsten Merkmale der 1150-Mainboards

Das Mainboard 1150, weist verschiedene Anschlussoptionen auf. Alle Platinen dieser Bauart verfügen über einen LAN-Anschluss. Doch im Mainboard Test 1150, mussten wir die Feststellung machen, dass nicht alle Boards mit einer WLAN-Funktion ausgestattet sind, die notwendig ist, um sich kabellos in das Heimnetzwerk einzuwählen. Im Mainboard Test erlaubten selbst die einfacheren Ausführungen mit Q85- oder B85-Chipsatz den Anschluss von bis zu vier SATA-III-Festplatten oder Laufwerken. Nach dem Einbau dieser Boards stehen dir zudem vier USB-3.0-Anschlüsse zur Verfügung.

Im Mainboard Test 1150 bieten die Modelle mit Z87-Chipsatz noch mehr Anschlussoptionen. Diese sind besonders für die Gamer interessant, da es hier zusätzliche Funktionen zur Übertaktung gibt. Die besseren Boards im Mainboard Test 1150 sind oft mit diesem Chipsatz ausgestattet, sodass du über eine perfekte Grundlage für deinen Gaming-PC verfügst.Ein derartiges Sockel-1150-Mainboard wird beispielsweise von ASrock produziert.

Die größeren Ausführungen im Mainboard Test 1150 sind in der Lage mehr RAM aufzunehmen, da mehr Steckplätze für den Arbeitsspeicher vorhanden sind. Für einen leistungsfähigen Gaming-PC, den du mit einem 1150-Prozessor von Intel ausstatten möchtest, sollte du auf mindestens vier DDR3-Slots achten, damit es möglich ist bis zu 32 GB RAM zu integrieren. Zudem solltest du auch darauf achten, dass das Board mit USB-3.0-Anschlüssen ausgestattet ist. Sinnvoll sind auch Features wie WLAN oder Bluetooth – aber damit erhöht sich auch der Preis.

Hinweis: Es werden keine neuen Sockel 1150 CPUs mehr erscheinen, da Intels aktuelle Mittelklasse den Sockel 1151 neben leistungsfähiger PCs nutzt. Mehr zu diesem Sockel kannst du in unserem Mainboard 1151 Test nachlesen.