Skip to main content

Test Mainboard 1151

Siehst du dir den Mainboard-Markt an, dann stehst du vor einer riesigen Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Über 450 Mainboards sind es bei den aktuellen Sockeln 1150, 1151 und 2011-3, die du auf diversen Vergleichsseiten findest. Allein für den Sockel 1150 haben wir über 60 Modelle herausgepickt und für den neuen Sockel 1151, in dem es in unserem Test Mainboard 1151 geht, sind es rund 40.


123
Asus ROG Maximus IX Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 Asus Sabertooth Z170 S (D)  Gaming Mainboard Gigabyte GA-Z170-HD3P Motherboard Intel
Modell Asus ROG Maximus IX Hero Gaming Mainboard Sockel 1151Asus Sabertooth Z170 S (D) Gaming MainboardGigabyte GA-Z170-HD3P Motherboard Intel
Preis

189,05 € 289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,00 € 207,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

112,60 € 115,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
FormfaktorATXATXATX
Produktabmessung25 x 31 x 2 cm26,7 x 33 x 7,6 cm35 x 30 x 6 cm
SpeichertechnikDDR4-SDRAMDDR4-SDRAMDDR4 SDRAM
Max. unterstützte Größe64 GB64 GB-
Artikelgewicht1,5 Kg1,9 Kg3,9 Kg
ProzessorsockelLGA 1151LGA1151SOCKET 1151
Preis

189,05 € 289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,00 € 207,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

112,60 € 115,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen bei *Jetzt kaufen bei *Nicht Verfügbar

Übersicht zum Sockel 1151

Im August 2015 brachte Intel den Sockel 1151 als Nachfolger des 1150 auf den Markt. Der Sockel, der auch LGA1151 genannt wird, ist ein Prozessor-Sockel mit Skylake-Mikroarchitektur und Kaby-Lake-Mikroarchitektur (6. und 7. Generation der Intel Core, Pentium und Celeron Prozessoren). Auf dem Sockel 1151 sollen zukünftige Architekturen wie Cannonlake aufbauen. Das allerdings nur zur Info.

Der Sockel 1151 stellt im Mainboard 1151 Test die aktuelle Mainstream-Plattform dar und bietet für Spieler nicht nur ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch eine top Spielleistung. Die bereits sechste Generation der Intel-Core-Prozessoren bietet DDR4-Kompatibilität und verfügt zum Teil über einen L4-Cache. Möchtest du deinen PC mit einem neuen Skylake-Prozessor aufrüsten, benötigst du ein Mainboard, das mit einem 1151-Sockel ausgerüstet ist.


Wo findet der 1151 Sockel Platz?

Im Test Mainboard 1151 sind wir der Frage nachgegangen, auf welchem Mainboard-Format der Sockel Platz findet. Zu erwähnen ist, dass die Mainboards in bestimmten genormten Formaten hergestellt werden, wie einschlägige Mainboard Test Berichte aufzeigen. Im Test Mainboard 1151 zeigte sich, dass die Mainboards mit 1151er-Sockel in der Regel im ATX-Format hergestellt sind, bei dem es sich um das gängige Standardformat gewöhnlicher PCs handelt. Verfügst du über ein kompakteres Gehäuse-Modell, stehen dir Skylake-kompatible Mainboards im micro-ATX- und Mini-ITX-Format zur Verfügung.


Die Laufwerks- und Peripherieanschlüsse

Das Mainboard fungiert als Schnittstelle für alle Computerkomponenten, das bedeutet, es bietet alle notwendigen Anschlüsse. Das sind zum einen die Laufwerkanschlüsse. Im Mainboard Test zeigt sich kontinuierlich, das heutzutage die Laufwerke fast ausschließlich nur per S-ATA-Kabel verbunden werden. Dabei unterscheiden sich die Mainboard-Modelle ausschließlich durch die Konfiguration der S-ATA-Anschlüsse, – Anzahl und S-ATA-Version. Im Test Mainboard 1151 konnten wir die Feststellung machen, dass es sich in den meisten Fällen bei der Konfiguration um sechs S-ATA3-600-Anschlüsse handelt. Die höherpreisigen Modelle im Test Mainboard 1151 sind sogar teilweise mit acht S-ATA3-600-Anschlüssen ausgerüstet. Bei einigen Modellen konnten wir sogar M.2-Anschlüsse ausmachen.

Neben den Anschlüssen für die Laufwerke, weist das 1151er-Mainboard auch Peripherieanschlüsse auf, wobei es sich häufig um USB-Ports handelt. Auch hier konnten wir im Test Mainboard 1151 Unterschiede bei den Konfigurationen der Anschlusszahlen und USB-Versionen erkennen. Bei der Konfiguration handelt es sich um zwei USB-3.1-Ports oder zwei USB-2.0-Schnittstellen. Im Mainboard Test handelte es sich nicht selten auch um eine Kombination von mehreren Konfigurationen. Außerdem gehören bei dem 1151-er Sockel auch Thunderbold- und PS/2-Anschlüsse zu den gern verbauten Anschlüssen.


Kauftipps für Sockel-1151-Mainboards

Die Skylake-Mainboards schlagen zum Teil mit über 500 Euro zu Buche. Im Test Mainboard 1151 zeigte sich, dass die Preise der Mainboards von 150 bis 200 Euro mit der Ausstattung begründet werden – diese nutzen allerdings nur den wenigsten. Im Test Mainboard 1151 bewegt sich der Asus Maximum VIII Ranger am oberen Rand des allgemein empfehlenswerten Spektrums. Asus investiert neben einem guten, aber nicht überdimensionierten Onboard-Sound „nur“ in einem USB-3.1-Zusatzcontroller. Im Mainboard Test überzeugte der Asus dafür durch sein schlankes funktionales Layout, das die Vorzüge der neuen Plattform voll zur Geltung bringt. Damit stehen dir drei optional platzierte x1- und ein x4-Slot zur Nachrüstung etwaiger Sonderwünsche zur Verfügung.

Möchtest du deutlich unter 100 Euro ausgeben, dann könnte der B150-PCH etwas für dich sein. Der Skylake-Unterbau aus unserem Test Mainboard 1151 erhält mit dem Mainboard sämtliche Funktionen der Vorgängergeneration-Topmodelle. Das ASrock B150M Pro 4S bringt auf der µATX-Platine neben sechs SATA-Ports auch einen x4-Slot unter. Im Mainboard Test kam es zu keinerlei Lane-Sharing Problemen. Letzterer eignet sich vor allem dank PCI-Express 3.0 hervorragend um schnelle Erweiterungskarten oder PCI-Express-NVME-SSDs nachzurüsten. Allerdings musst du hier Abstriche beim Sound machen.


Die Vor- und Nachteile der 1151er-Sockel

Die Vorteile:Test Mainboard 1151

  • aktuelles Mainboard
  • besonders geeignet für Gamer
  • Peripherieanschlüsse

Die Nachteile:

  • Gute Boards schlagen mit einem hohen Preis zu Buche

Die bessere Entscheidung treffen

Willst oder musst du dir ein neues Mainboard anschaffen, dann solltest du definitiv zu einem aus unserem Test Mainboard 1151 greifen. Der Grund ist, dass der 1151er-Sockel auch in den kommenden Jahren eine leistungsstarke und günstige Variante darstellt. Die Preise werden nach der 1151-Generation deutlich sinken – aber das wird wohl frühestens in drei oder vier Jahren der Fall sein. Um die richtige Entscheidung zu treffen solltest du dich ausführlich in unserem Mainboard Test informieren. Dort haben wir viele Mainboards genau unter die Lupe genommen.